Die Zukunft ist gemeinsam

In den letzten Wochen wurde besonders viel über die Zukunft der Kirche diskutiert. Eins ist dabei klar: Die Zukunft geht nicht gegeneinander, sondern nur miteinander.
Quelle

Corona: Leben in Trennung

Wir wurden getrennt durch ein fieses Virus. Doch die entstehende Nähe kann unerträglich sein. Gegen beides hilft Rilke.

Die Welt nach Corona

Zukunftsforscher Matthias Horx sagt: „Corona“ wird ein tiefer Einschnitt in der Menschheitsgeschichte sein – hoffentlich. Er nimmt uns mit in eine Rückwärts-Prognose – mit dem Blick aus einer Welt, in der Vermögen und Leistung plötzlich nicht mehr die entscheidende Rolle spielt, sondern anderes zählt: gute Nachbarn, ein blühender Gemüsegarten und menschliche Nähe.

Sex: Christen, entspannt euch!

Wenn es ein Reizthema unter Christen gibt, dann Sex. Über wenig können Christen so dauerhaft und leidenschaftlich streiten wie darüber, wer wem wann wie an die Wäsche darf. Die einen wollen Sex stark reglementieren, die anderen sich auf keinen Fall reglementieren lassen. Was fehlt: Eine christliche Sexualethik, die Freiheit schenkt, Lust an der Lust hat und mit Leidenschaft verantwortungsvoll handelt. Ein Entwurf.

Die Kirche und dieses Internet

Das Internet wird 30 und die Kirche (t)wittert Neuland. Doch was ist das? Sie lehnt sich zurück: Sie hat ja ihre Spezialisten. Die werden Mutter Kirche bestimmt in dieses Internet bringen.

Konsens im Bett – nicht nur in Schweden!

Erinnert ihr euch? Sex in Schweden gibt es nur noch nach schriftlicher Einverständniserklärung – vor einigen Monaten geisterte solcher Spott durch Presse und soziale Netzwerke. Diese Woche wurde das Gesetz verabschiedet. Es täte auch uns gut.